Sanierung des Heitersbergtunnels

Die SBB werden die Heitersberglinie im 1. Quartal 2014 zeitweise sperren und die Züge über Baden (Hauptstrecke) umleiten. Ein Umleitung durch unser Quartier soll dabei nicht die Regel sein, kann aber in Ausnahmefällen befahren werden.

Jeweils im ersten Quartal der Jahre 2014 und 2015 erneuert die SBB die feste Fahrbahn im Heitersbergtunnel zwischen Killwangen-Spreitenbach und Mellingen-Heitersberg. Die Schwel- len im 1975 eröffneten Tunnel haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und müssen bis En- de 2015 ersetzt werden.

Die Sanierung ist die erste ihrer Art: Noch nie musste in der Schweiz eine feste Fahrbahn in diesem Umfang instandgesetzt werden. Dabei ersetzt die SBB lediglich die Schienen und Schwellen. Die Gleistragplatte aus Beton ist in gutem Zustand und bleibt bestehen.

Die Sanierung erfolgt in verlängerten Nachtintervallen und an je drei Wochenendsperren in den Jahren 2014 und 2015. Die Kosten betragen rund 20 Millionen Franken.

Während der Sperren werden die Fernverkehrszüge von Rupperswil teilweise via Baden und Brugg nach Killwangen umgeleitet. Die Strecke Gruemet–Baden Oberstadt–Wettingen wird nur in Ausnahmefällen befahren. Das Angebot der S-Bahnen bleibt unverändert.

Die Fahrtzeiten ändern sich geringfügig. Der Online-Fahrplan wird entsprechend angepasst. In den Zügen und an den Bahnhöfen informiert die SBB die Reisenden mittels Durchsagen. Die Anwohnerinnen und Anwohner der Umfahrungsstrecken werden per Brief über den Mehrver- kehr informiert.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Informationsschreiben einen ersten Überblick über die geplanten Arbeiten im Heitersbergtunnel gegeben zu haben. Für allfällige Fragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.

 

Weitere Informationen auf den Seiten der SBB: Sanierung Heitersberg

 

Stichwörter: , , , ,

Kategorie: SBB