«Es können nicht alle Wünsche erfüllt werden»

| 2. Feb. 2013

In der AZ vom Freitag 1. Februar 2013 ist gleich eine ganze Seite dem Thema der Anstehenden Sanierung der Mellingerstrasse gewidmet.

Baden Zentrum Verkehrsprojekte äussere und innere Mellingerstrasse mit Burghalde-Kreisel liegen öffentlich auf

VON ROMAN HUBER – Aargauer Zeitung

Nach der Sanierung der Bruggerstrasse im vergangenen Herbst geht es weiter mit den Verkehrsprojekten im Zentrum Badens. Als nächstes Vorhaben folgt, sofern das Bewilligungsverfahren sich nicht verzögert, ab Spätherbst die «äussere Mellingerstrasse». Allerdings sind aus dem Meierhofquartier noch Einwendungen möglich, die das Projekt verzögern könnten.

Unglückliche Umstände

Dass die beiden Projekte und die Nachsanierung Lärmschutz (vergl. weitere Artikel unten) gleichzeitig aufliegen, wird zwar begrüsst. Doch der Zeitpunkt (Sporferien) wird vom Quartierverein als ungeschickt erachtet. Über den Lärmschutz wurde orientiert, nicht aber über die konkreten Strassenbauprojekte. Im Quartier bedauert man, dass keine Möglichkeit zur Diskussion bestanden hat.

Zu allem Unglück war die Homepage www.baden-zentrum.ch während einiger Zeit lahmgelegt, sodass man sich nach Bekanntgabe der Auflage nicht per Internet informieren konnte. Die Homepage, die vom Kanton betrieben wird, funktioniert in der Zwischenzeit wieder normal.

Lärm, Sicherheit, Wohnlichkeit

Im Vordergrund steht nach wie vor die Lärmbelastung. «Als zweitgrösstes Quartier müssen wir enorme Verkehrslasten ertragen», erklärt Lukas Frey, Co-Präsident des Quartiervereins. Der Lärm stammt von der meistbefahrenen Kantonsstrasse im Aargau mit 24 000 Fahrzeugen pro Tag, aber auch vom fortwährenden nächtlichen Güterverkehr auf der Nationalbahnlinie. Auch betreffend Gestaltung, Fussgängerquerungen und weiteren Bedürfnissen ist man im Quartier nicht ganz befriedigt. Man habe den Eindruck, dass sich die Stadt beim Kanton zu wenig stark gemacht habe.

«Im Betriebs- und Gestaltungskonzept für die Mellingerstrasse haben wir die Wünsche des Quartiers berücksichtigt, wo es möglich gewesen ist», sagt René Zolliker, Projektleiter seitens der Stadt. Die Mellingerstrasse habe sehr viele Bedürfnisse zu erfüllen. Nebst denjenigen des Quartiers auch diejenigen des öffentlichen Verkehrs, der unterschiedlichen Verkehrsteilnehmenden. Laut Zolliker ist auch die Erreichbarkeit des Zentrums ein wichtiger Anspruch, der an die künftige Mellingerstrasse gestellt wird.

Nachtumleitung und Tempo 30

Aus dem Quartier wünschte man sich eine Nachtumleitung des Verkehrs durch den Bareggtunnel und Tempo 30 auf der Mellingerstrasse. «Es können nicht alle Wünsche erfüllt werden», schickt Zolliker voraus. Eine nächtliche Umleitung des Strassenverkehrs erachte er nicht als realisierbar, so Zolliker. Denn damit würden andere Zufahrtsachen und Anwohner belastet, zum Beispiel an der Neuenhofer- und Zürcherstrasse.

Tempo 30 liesse sich nach Meinung von Zolliker auf der äusseren Mellingerstrasse nicht realisieren. Doch auf dem inneren Abschnitt bis zum Schulhausplatz könnte dies zumindest geprüft werden.

Stichwörter: , , , , ,

Kategorie: Verkehr Baden Zentrum