«Es braucht diesen Kreisel»

| 13. Apr. 2010

Badens Quartierverein Meierhof zum Projekt Schulhausplatz/innere Mellingerstrasse

Jetzt soll das Projekt nicht weiter verzögert werden. Den Burghaldenkreisel brauche es und die zusätz- lichen Lastwagen werde man zählen, so die Meinung der Meierhöfler.

Roman Huber

Durchweg gute Noten findet das Sanierungsprojekt Schulhaus- platz inklusive der Vorhaben an der inneren und an der äusseren Mellingerstrasse beim Quartiver- ein Meierhof. «Unsere Verkehrs- experten haben die vorgeschla- genen Bauprojekte vertieft ge- prüft und sind der Meinung, dass die Vorteile die sicherlich auch vorhandenen Nachteile der geplanten Sanierung deutlich überwiegen», erklärt Lukas D. Frey, Co-Präsident.

Lichtsignal bringt Rückstau

Ein Verzicht auf den Kreisel Burghaldenstrasse respektive ei- ne zeitweise Regelung der Ein- fahrt Burghaldenstrasse mittels Lichtsignalanlage, wie kürzlich vom Quartierverein Kreuzli- berg ins Gespräch gebracht, ma- che überhaupt keinen Sinn (AZ, 6. 4.). Der Kreisel ermögliche das Einfädeln ab Radweg und das Rechtsabbiegekonzept in der inneren Mellingerstrasse. Eine Lichtsignalanlage würde zum Rückstau Richtung Schaden- mühle und äussere Mellinger- strasse führen. Damit würde die Priorisierung des öffentlichen Verkehrs verhindert.

Entsprechend unterstützt der QV Meierhof die gemachten Vorschläge ausdrücklich. Manerwarte aber auch von den Be- hörden grossräumige flankie- rende Massnahmen, falls der Schwerverkehr die prognosti- zierten 40 zusätzlichen Lastwa- genfahrten pro Tag deutlich überschreiten würde, wie sie in- folge der Anhebung der Durch- fahrtshöhe SBB-Brücke erwartet werden. «Wir sind der Meinung, dass eine weitere Planung die notwendigen Schritte nur ver- zögert und weiter verteuert, undsetzen uns für eine rasche Rea- lisierung dieser Verkehrssanie- rung ein», so Frey.

Es soll vorwärtsgehen

Der Quartierverein Meierhof verweist auf das nun schon mehrjährige Prozedere, bei dem viele Experten und auch die Öf- fentlichkeit einbezogen wurden. Es seien verschiedene Varianten durchgedacht, -geplant und -ge- rechnet worden – von der reinen

Sanierung bis zum Totalumbau des Schulhausplatzes als 2-spuri- ger Kreisel rund ums Bezirksge- bäude.

«Auch wenn das Ei des Ko- lumbus nicht gefunden werden konnte, bringt die nun vorge- schlagene Lösung dem öffent- lichen Verkehr sowie den Fuss- gängern und Velofahrern die erhofften deutlichen Vorteile», stellt der Co-Präsident des QV Meierhoffest. (AZ-RR-)

Das Projekt

Auf der inneren Mellingerstrasse soll es stadtauswärts keine Linksabbieger mehr geben, die den Verkehrsfluss verhindern. Darum ist ein Kreisel Burghal- denstrasse (links, kleines Bild) geplant. Dafür muss die Bahn- unterführung verbreitert wer- den, die Durchfahrtshöhe würde im gleichen Zuge für 40-Tönner ausgelegt. (-RR-)

Stichwörter: , , ,

Kategorie: Verkehr Baden Zentrum